Frasdorf/Kulinarisch/Berge/Essen/Chiemsee/Übernachtung/Gasthaus/Gasthof/Hotel/Bayrisch Burschenverein/Bayrische Küche/Wohlfühlen/Wellness/Radtouren/Motorad/Ausfüge/Urlaub/
Gasthof & Hotel Hochries
auf www.gasthofhochries-frasdorf.de
Gasthof Hochries · Hauptstr.3 · 83112 Frasdorf · info@gasthofhochries-frasdorf.de · Tel: 08052-1473

   Ein herzliches "Willkommen" im
Gasthof und Hotel "Hochries"

Inmitten der traumhaften Kulisse der Chiemgauer Alpen liegt unser historischer Gasthof mit angeschlossenem Hotel.
Erstmal 1673 urkundlich erwähnt, bieten wir "Beim Mayrl" unseren Gästen gutbürgerliche, bayerische Küche in verschiedenen Räumlichkeiten an.
Günstige Übernachtungsmöglichkeiten in gepflegten Einzel-, Doppel-, Drei-  und Vierbettzimmern komplettieren unser Angebot.
Dank der guten Verkehrsanbindung, am Ortseingang von Frasdorf, 
in unmittelbarer Nähe der Autobahn A8 können sie uns nicht verfehlen.


Geschichte erleben

Inmitten der herrlichen Landschaft der Chiemgauer Alpen liegt der historische Gasthof Hochries am östlichen Ortseingang von Frasdorf. Was heute ein ruhiger und beschaulicher Ferienort ist, war in früherer Zeit ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt: Die Straße von Rosenheim Richtung Hohenaschau, Sachrang und Bernau sowie der Weg von Neubeuern, Samerberg Richtung Marquartstein und Traunstein führten hier vorbei. Sämtliche Samerzüge, Salz- und Getreidefuhrwerke kreuzten hier ebenfalls. Da hatte der „Wirt zu Frasdorf“, wie der heutige Gasthof ehemals hieß, alle Hände voll zu tun, Ross und Reiter zu versorgen.

 

So lebte und arbeitete man sich durch die Zeit und stöhnte, wenn wieder einmal Kriege Angst und Schrecken verbreiteten. Von 1705 existiert noch die Auflistung des Schadens, den marodierende österreichische Soldaten anrichteten, als sie alles, was nicht niet- und nagelfest war, abtransportierten. Hundert Jahre später, 1806, ist der Wirt zu Frasdorf stolz darauf, dass er im Gegensatz zu seinem Kollegen in Westerndorf „braunes und weißes Bier ausschenken, Gäste setzen (beherbergen), auskochen durfte und zu allem berechtigt war, was einer Tafernwirtschaft zukam“. Seit Jahrhunderten bestand dieses Recht und von 1460 ist beurkundet, dass der Wirt dafür jährlich 6 gute Gulden und 1 Pfund Pfennige abliefern musste.

 

500 Jahre lang freuten sich die Reisenden, beim Wirt in Frasdorf einzukehren, als Gäste willkommen zu sein und gut verköstigt zu werden. So viel hat sich also gar nicht geändert. Auf Durchreisende und Urlauber, auf Motorbiker und Radwanderer und auf alle, die gepflegte Gastlichkeit schätzen, wartet eine gutbürgerliche Küche im besten Sinne. Seit 2012 ist Balthasar Wörndl der neue Wirt im Hochries, der mit frischen Ideen und bodenständigen bayerischen Spezialitäten an die Glanzzeiten des Gasthofs anknüpfen möchte. Gemütlich geht es in der behaglichen Gaststube und im ruhigen Biergarten zu, so recht gefeiert wird im großen Saal.

Genuss und entspannte Ruhe in unserem Panorama-Biergarten genießen